Fußsack Unterschied

Wer vor der Entscheidung steht, einen Fußsack zu kaufen, der steht vor einer großen Auswahl von verschiedenen Modellen. Der Unterschied Fußsack kann manchmal ein wenig verwirrend sein. Nebendem muss aber auch noch die Entscheidung fallen, ob ein Winterfußsack, ein Sommerfußsack oder gar beides benötigt wird. Doch wo liegt hier der Fußsack Unterschied? Wir verraten Ihnen, wo der Fußsack Unterschied liegt.

 

Fußsack Unterschied

Der Fußsack Unterschied!

 

Winterfußsack

Wintertemperaturen sind speziell für eisige Temperaturen entwickelt. Diese Modelle sind häufig mit kuscheligem Lammfell, weichen Daunen oder schicken Fleece gefüttert, damit Ihr Baby es wohlig warm hat. Damit ein Winterfußsack auch gegen Wind und Regen resistent ist, sollte er aus hochwertigem Synthetikaußenmaterial sein.

Damit ein optimaler Wärmehaushalt und perfekter Sitzkomfort gewährleistet werden, sind die meisten Fußsäcke für den Winter aus einem Natur- und Kunststoffgemisch. Es gibt sogar einige Modelle, die über einen getrennten Beinbereich verfügen. Dies ermöglicht einen großen Bewegungsfreiraum, ohne dass die Beine erkalten. Dank einer integrierten Kapuze ist selbst der Kopf Ihres Lieblings warm und geschützt. Es macht also durchaus Sinn, einen speziellen Fußsack für den Winter zu kaufen.

 

Sommerfußsack

Ein Sommerfußsack besteht in der Regel aus leichten Materialien und bettet Ihr Baby sicher bei warmen Temperaturen. Ein optimaler Wärmeaustausch wird durch hautfreundliche und atmungsaktive Microfasergewebe gewährleistet. So ist Ihr Baby sich vor kühlem Wind geschützt und ein Wärmestau wird verhindert. Die Vorderseiten lassen sich bei den meisten Modellen komplett öffnen.

So ist nicht nur der Ein- und Ausstieg in den Fußsack einfach, sondern auch die Luftzirkulation kann separat reguliert werden. Ein Fußsack für den Sommer ist so konzipiert, dass Ihr Baby vor Wind und Kälte geschützt ist, aber auch nicht ins Schwitzen kommt. Wer denkt, dass im Sommer kein Fußsack benötigt wird, der soll bitte mal bedenken, dass Babys in der Regel keine Bewegung im Wagen haben und somit schnell auskühlen können. Außerdem taucht immer wieder mal ein kühler Wind auf. Ein Sommersack macht also durchaus Sinn.

 

Universale Modelle

Oben können Sie nun deutlich erkennen, wo der Fußsack Unterschied zwischen Sommer- und Wintermodell liegt. Einige Hersteller bieten aber auch noch sogenannte universelle Fußsäcke an. Diese können im Sommer sowie im Winter verwendet werden. Gewährleistet wird dass durch ein Thermofunktionsmaterial. Häufig können Sie für den Sommer eine Fütterung herausnehmen oder das Cover wechseln.

Jetzt, wo Sie den Fußsack Unterschied kennen, bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie sich für einen Sommer- und einen Winterfußsack entscheiden oder ob Sie lieber zu einem universellen Modell für das ganze Jahr greifen. Wichtig ist, dass Sie für jede Jahreszeit und jedes Wetter gerüstet sind.