Fußsack Checkliste

Fußsack ChecklisteSteht der Winter vor der Tür, sind viele Eltern auf der Suche nach einem perfekten Fußsack. Die Auswahl ist so groß, dass es frischen Eltern da erst mal schwerfällt, den Überblick zu finden. Nach Möglichkeit sollen Babys in einem Fußsack ja nicht schwitzen, aber auch nicht frieren und da der Sack ja auch im Frühjahr bestenfalls noch passen soll, muss er auch groß genug sein.

Haben Sie dann so einen Fußsack gefunden, muss dieser bestenfalls noch zu den Gurten des Buggys passen. Wie Sie den passenden Fußsack finden und auf was Sie beim Kauf achten sollten, verraten wir Ihnen in der folgenden Fußsack Checkliste.

 

Fußsack Checkliste – Die richtige Größe

Es gibt verschiedene Ausführungen an Fußsäcken, die angeboten werden. An erster Stelle sollte also darauf geachtet werden, dass Sie die richtige Größe wählen.

Achten Sie bei Ihrer Fußsack Checkliste unbedingt darauf, dass Fußsäcke, die speziell für Kinderwagen, Buggy oder Babyschale konzipiert wurden, meistens kleiner ausfallen, wie normale Fußsäcke. Wählen Sie die Größe aus, die Sie aktuell benötigen.

 

 Der Aufbau eines Fußsackes

Sinnvoll ist es, wenn der Fußsack für Ihr Baby, über eine wasserabweisende Aussenschicht verfügt. Fängt es plötzlich an zu regnen, bleibt das Innenfutter des Fußsackes trotzdem weiterhin schön trocken und warm. Doch auch das Innenmaterial unterscheidet sich in den verschiedensten Materialien.

Die gängigsten Materialien sind Fleece, Daunen, Lammfell oder Faserkügelchen. Wofür Sie sich entscheiden, hängt in erster Linie vom Verwendungszweck ab. Sind Sie zum Beispiel viel draußen, wenn es sehr kalt ist, empfiehlt sich eine warme Daunenfüllung, währenddessen für Fahrten mit dem Auto eine Fleecefüllung ausreichend ist.

 

Worauf Sie außerdem achten sollten

Wenn Sie sich für einen Fußsack entscheiden, sollten Sie dringend darauf achten, dass dieser sich problemlos, in der Waschmaschine waschen lässt, da es bei kleinen Kindern schon Mal schnell zu Sauereien kommt.

Auch der Reißverschluss sollte beachtet werden. So ist es sehr praktisch, wenn dieser vorne angebracht ist und sich bis unten öffnen lässt, sodass Sie Ihr Baby einfach einpacken können. Haben Sie sich für ein Buggymodell entschieden, ist es hilfreich, wenn der Reißverschluss sich so weit öffnen lässt, dass die Beine des Kindes, unten hinausschauen können, sollte Ihr Kind nämlich schon laufen können, kann es vorkommen, dass die Schuhe voller Matsch sind und Sie diese nicht in den Fußsack packen möchten. Haben Sie einen Fußsack für die Babyschale, sollten Sie achtgeben, dass Gurtschlitze vorhanden sind und diese passen, denn es gibt viele Modelle, die nicht für ein herkömmliches 5-Punkte-Gurtsystem ausgelegt sind.